Link verschicken   Drucken
 

1. Graffitiprojekt erfolgreich abgeschlossen

03.08.2018

Nicht Kleckern - Klotzen!

 

Für unser erstes Graffitiprojekt hatten wir uns viel vorgenommen und uns die alte Lagerhalle am Ortseingang Pouch, direkt neben der Gemeindeverwaltung, ausgesucht. In einem kurzen Wettbewerb riefen wir dazu auf, dass sich Jugendliche aus der Gemeinde mit Motivvorschlägen bei uns bewerben, um gemeinsam mit einem professionellen Graffitikünstler die Wand neu zu gestalten.

 

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist und Auswertung der eingereichten Motive entschieden wir uns, dass sechs Nachwuchskünstler das Projekt durchführen sollen:

 

Emily Weindock

Janika Zimmermann

Hannes Bennemann

Leon Rose

Felix Müller

Carl Moritz Dietrich

 

Die Teilnehmer führten zunächst am 26.05.2018 mit unserem Künstler Matthias Wrobel (Twister Artworks) aus Wolfen und Sozialarbeiter Roland Hentschel vom Freizeittreff „Roxy“ ein Probesprühen durch. Dabei wurden Sie in die Grundlagen,  Techniken und einige handwerkliche Kniffe des Graffitisprühens eingewiesen. In diesem Rahmen entstanden bereits ein paar sehr schöne writing-pieces und Charakterdarstellungen.

 

Zwischen dem Probesprühen und dem geplanten Graffititag bereitete Malermeister Richter aus Friedersdorf die Wand vor, während anschließend Matthias Wrobel die Vorarbeiten und ersten gestalterischen Arbeiten vornahm.

 

Wegen starkem Regen musste leider der finale Graffititag am vom 23.06. auf Sonntag, den 01.07.2018 verschoben werden. Weil dieser sich jedoch bereits in den Ferien befand und einige Teilnehmer im Urlaub waren, wurden die Arbeiten gemeinsam in der Woche vom 25.06. bis 29.06. in den Nachmittags- und Abendstunden gemeinsam fortgesetzt.

 

Am 01.07.2018 wurde gemeinsam mit allen verfügbaren Projektteilnehmern und einigen Jugendgemeinderäten das Wandbild im Zeitraum von 10:00 bis 16:00 Uhr komplettiert. Dabei stellte Herr Hentschel wieder das Rahmenprogramm sicher und interessierte Bürgerinnen und Bürger bekamen die Gelegenheit mit unseren Jugendgemeinderäten sowie den Nachwuchskünstlern ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus konnten sich Interessierte an den Probewänden ein wenig im Graffitisprühen ausprobieren.

 

Wir freuen uns, dass wir unser erstes größeres Projekt als Jugendgemeinderat nunmehr abschließen konnten und viel positive Resonanz bekommen haben. Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern ganz herzlich. Dem Eigentümer der Halle, der uns diese als Gestaltungsfläche zur Verfügung gestellt hat. Dem Malermeister Richter aus Friedersdorf, der ganz stark bei der Realisierung von Rüstung und der malerischen Vorbehandlung unterstützt hat. Dem Künstler Matthias Wrobel und Herrn Hentschel für die Vorbereitung und Durchführung des Projektes. Dem Landeszentrum Jugend + Kommune, über das wir als Pilotkommune die erforderlichen finanziellen Mittel bereitstellen konnten. Der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Muldestausee für die flexible Unterstützung bei den vielen administrativen Dingen im Hintergrund, die nötig waren, um das Projekt umzusetzen.

 

Jetzt freuen wir uns bereits auf das nächste Projekt!

 

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 1. Graffitiprojekt erfolgreich abgeschlossen

Fotoserien zu der Meldung


1. Graffitiprojekt in Pouch (03.08.2018)